Warum Moore für den Klimaschutz so wichtig sind

Warum Moore für den Klimaschutz so wichtig sind

In Sagen und Märchen beheimaten sie furchteinflößende Kreaturen, doch Moore übernehmen in der Natur eine enorm wichtige Rolle. Was ist ein Moor? Moore sind besondere Ökosysteme, in denen der Boden dauerhaft mit Wasser gesättigt ist. Stirbt nun eine Pflanze in einem Moor ab, dann kann sie nicht vollständig zersetzt werden. Durch das umgebende Wasser kann nämlich kein Sauerstoff an die Pflanze gelangen, wodurch der Abbauprozess unterbrochen wird. Diese abgestorbenen Pflanzenreste...
Die natürlichen Feinde der Bienen

Die natürlichen Feinde der Bienen

Bienen leben gefährlich: auf der Suche nach Nektar und Pollen müssen sie vielen Gefahren ausweichen. Frösche sehen in ihnen einen Leckerbissen, bei Vögeln stehen sie auf dem Speiseplan und auch in Spinnennetzen können sie hängenbleiben. Selbst im eigenen Bienenstock werden sie von größeren Insekten oder Mäusen gestört, die es auf den süßen Honig abgesehen haben. Bei diesen Tieren sind Bienen aber nicht die Hauptnahrungsquelle. Andere Tiere jedoch haben an den...
Meine liebsten Podcasts, Dokumentationen und Bücher

Meine liebsten Podcasts, Dokumentationen und Bücher

Neben der artgerechten Bienenhaltung liegt mir eine nachhaltige Lebensweise sehr am Herzen. Ich habe darüber in den letzten Jahren viel Wissen gesammelt und möchte dir heute meine liebsten Podcasts, Dokumentationen und Bücher vorstellen: Meine 4 Lieblingspodcasts 1) Carpe Diem: In diesem Podcast werden jede Woche inspirierende Menschen über Nachhaltigkeit, Ernährung, Bewegung, Achtsamkeit oder Erholung interviewt. Im Oktober 2021 war ich selbst im Carpe Diem Podcast zu Gast und habe von...
Wespen: die unterschätzten Außenseiter

Wespen: die unterschätzten Außenseiter

Wespen haben einen schlechten Ruf und sind bei Menschen unbeliebt, weil sie sich bei Gartenpartys über Süßspeisen und Grillfleisch hermachen. Dabei gibt es gar nicht "die" eine Wespe, sondern allein in Österreich hunderte verschiedene Wespenarten. Das Interessante dabei: nur zwei der Wespenarten sind für ihren schlechten Ruf verantwortlich, die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe. Von der Feldwespe, der Schlupfwespe, der Pflanzenwespe, der Behaarten Töpferwespe oder der Feuer-Goldwespe hast du...
Warum wir unsere Flüsse schützen müssen

Warum wir unsere Flüsse schützen müssen

Flüsse nehmen für uns Menschen eine enorm wichtige Rolle ein. Wir verwenden sie als Transportwege, für Trinkwasser und die Fischerei, zur Stromerzeugung, Bewässerung und Freizeitnutzung. Gleichzeitig sind Flüsse wichtige Lebensräume für unzählige Tiere und Pflanzen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass nur rund ein Drittel aller Flüsse auf der ganzen Welt frei fließen können. Die meisten Flüsse jedoch sind durch Staudämme, Wehre oder Talsperren unterbrochen. Werden Flüsse in ihrem natürlichen Lauf gestört,...
Hummeln, Mauerbienen & Co: Warum Wildbienen so wichtig sind

Hummeln, Mauerbienen & Co: Warum Wildbienen so wichtig sind

Wenn wir an Bienen denken, kommen uns wahrscheinlich zuerst die bekannten Honigbienen in den Sinn. Doch in Österreich gibt es auch rund 700 andere Bienenarten, die sogenannten Wildbienen. Als Wildbienen werden alle Tiere aus der Bienenfamilie mit Ausnahme der Honigbienen bezeichnet. Sie unterscheiden sich sowohl im Aussehen und in ihrer Größe als auch in ihrer Lebensweise stark von den Honigbienen. Zu den Wildbienen zählen u.a. die verschiedenen Hummelarten, aber auch...
8 erstaunliche Fakten über Bienen

8 erstaunliche Fakten über Bienen

  1) Die Biene ist das drittwichtigste Nutztier: Neben Schweinen und Rindern erfüllen Bienen eine enorm wichtige Funktion in der Landwirtschaft. Bienen bestäuben fast 80% aller Nutzpflanzen. Gemüse und Obst wächst besser und hat höhere Erträge, wenn Bienen in der Nähe sind. Ohne fleißige Insekten wie Bienen fallen somit die Ernten von Kirschen, Äpfeln, Tomaten oder Erdbeeren geringer aus. Auch die Qualität der Früchte wird durch sie verbessert. 2) Elefanten...
Wenn Bienen schwärmen

Wenn Bienen schwärmen

Wenn die Blumen und Bäume nach den kalten Wintermonaten wieder zu blühen beginnen, wächst die Population im Bienenvolk rasant an. Es gibt wieder genug Futterquellen, die Königin legt bis zu 1.500 Eier pro Tag und das Treiben im Bienenstock wird wieder hektischer. Je nach Wetterlage hat das Volk im Mai und Juni dann seine maximale Größe erreicht. Es sind genug Nahrungsvorräte eingesammelt, das Volk hat wieder zur Stärke gefunden und...
Bienen im Flug

Wie sich Bienen gegen ihre Feinde verteidigen

Ein Bienenvolk ist eine gut organisierte Verteidigungsmacht, die je nach Eindringling zu unterschiedlichen Abwehrmethoden greift. Wächterbienen sind im Bienenstock für die Zugangskontrolle und die erste Abwehr von Gefahren zuständig. Ein nicht ganz ungefährlicher Job: wenn Wächterbienen auf einen natürlichen Feind treffen, kann das mitunter tödlich für die Biene enden. Daher werden als Wächterbienen ältere Bienen ausgewählt, die als ersetzbarer angesehen werden. Wenn eine Bedrohung für das Bienenvolk auftritt, muss die...